Erfahrungen & Bewertungen zu High Life Reisen GmbH Erfahrungen & Bewertungen zu High Life Reisen GmbH

Der perfekte Tag in Wien

Auf geht's in Österreichs Metropole!

Wien wurde mal wieder zur lebenswertesten Stadt der Welt gekrönt. Uns überrascht dies nicht. Seit Jahrzehnten sind wir bereits dem Charme unserer Hauptstadt erlegen. „Wien, nur Wien, du kennst mich up, kennst mich down“ sang Falco einst. Wir zeigen euch, wie ihr die authentischen Seiten seiner Heimatstadt zu Gesicht bekommt.

Der Tag startet mit dem praktischen und kostenlosen Parkplatz am Flughafen Altenrhein. Eine halbe Stunde vor Abflug sind wir erst am Flughafen, legen unsern Koffer aufs Band und schwups sind wir durch die Sicherheitskontrolle. Um 06:30 Uhr ist Laura, der Embraer 170 der People’s zum Einsteigen bereit. Eine Stunde später landen wir am Flughafen Wien Schwechat.

Tipp: Der schnellste Weg vom Flughafen Wien ins Stadtzentrum gelingt mit dem City Airport Train. Um nur 21 EUR kommt ihr hin und retour und könnt beim Rückflug bereits am Bahnhof Wien Mitte euer Gepäck einchecken.

Um 08:15 Uhr sitzen wir bereits im Schatten des „Steffls“ und schlürfen eine Wiener Melange. Das Wiener Wahrzeichen, in schönem Deutsch „Stephansdom“ genannt, bildet das Epizentrum des historischen Wiens. Alle Hotspots und instagram-tauglichen Sights befinden sich in unmittelbarer Gehentfernung

Unser Hoteltipp: Die Hotels Royal, Graben und Europa befinden sich nur einen Steinwurf vom Stephansdom entfernt, sind auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich und eignen sich perfekt für einen Ultra-Short-Stay mit Garantie auf Großstadtfeeling!

Nach dem Shopping auf der Kärntnerstraße spazieren wir vorbei an der „Schreibmaschine“ (kaiserliche Hofburg), welche die Kronjuwelen der Habsburger bis heute beherbergt. Einen leichten Lunch gönnen wir uns im Justiz Café auf dem Dach des Wiener Justizpalasts – spektakuläre Aussicht inkludiert und ein echter Geheimtipp für Sparfüchse!

Mit der Vienna City Card für nur 24 EUR genießen wir nicht nur Ermäßigung bei allen wichtigen Sehenswürdigkeiten, sondern haben auch noch 48 Stunden lang freie Fahrt auf allen Strecken der Wiener Linien. Also setzen wir uns in die nächste „Bim“ – für Nicht-Wiener Straßenbahn – und bummeln raus nach Schönbrunn. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Gärten lassen wir uns in Sisis Zeiten zurückversetzen, steigen auf zur Gloriette, dem Sommerhaus des Kaisers und betrachten wie das historische und das moderne Wien miteinander verschmelzen.

Wenn die Dämmerung anbricht heißt es nichts wie rauf ins LOFT – der Bar im 18. Stock des SO/ Vienna by Sofitel. Uns stockt der Atem, als wir den Fuß aus dem Lift setzen und wir werden regelrecht überwältigt vom grandiosen 360° Rundum-Blick auf die Stadt. Bei einem spritzigen Cocktail beobachten wir, wie die Sonne das geschäftige Treiben in der Stadt in ein warmes, orangefarbenes Licht taucht und schlussendlich am Rande des Wiener Beckens versinkt. Der optimale Ausklang für einen gelungen Tag!

Mit müden Füßen aber einem unschätzbaren Wert an Impressionen fallen wir ins Bett – und freuen uns schon auf den nächsten Tag, der standesgemäß mit einem echten Wiener Frühstück beginnt.

TIPP: Eines der besten Frühstückbuffets gibt es im stylischen Hotel Grand Ferdinand an der Ringstraße. Wer dabei ordentlich zulangt und anschließend um seine schlanke Linie besorgt ist, kann die überschüssigen Kalorien auch gleich im hauseigenen Freiluft-Pool auf dem Dach wieder abtrainieren!

Wir suchen nach Ihrem Traumurlaub. Gleich geht es weiter!