Highlights

East-Side-Gallery

War die Berliner Mauer zu den Zeiten der Teilung auf der Westseite beliebtes Ziel der Graffitisprayer, so haben sich die berühmtesten Sprühdosenkünstler nun auf der Ostseite des längsten erhaltenen Mauerstücks verewigt. Die grösste Open-Air-Galerie der Welt wurde am 28.9.1990 zwischen Ostbahnhof und Oberbaumbrücke eröffnet. 118 Künstler aus 21 Ländern haben einen 1.316 Meter langen Abschnitt der Berliner Mauer, der 1991 unter Denkmalschutz gestellt wurde, mit verschiedenen Motiven bemalt. Die bekanntesten Motive sind „Bruderkuss” von Dimitri Vrubel, „Vaterland” von Gunther Schaefer sowie „Berlin – New York” von Gerhard Lahr.

www.eastsidegallery.com

S-Bahn
Warschauerstrasse


Einen kurzen Augenblick, gleich geht es weiter!