Highlights

Schloss Charlottenburg

Schloss Charlottenburg, das grösste und schönste Schloss Berlins, ist ein glanzvolles Beispiel barocker Baukunst. Es entstand 1695–99 als Sommerresidenz für Sophie Charlotte, wobei zunächst nur der Mittelteil errichtet wurde. 1701 wurde das Schloss nach dem Vorbild des Versailler Schlosses erweitert. Neben der Grossen Eichengalerie zeigt vor allem das Porzellankabinett mit dem wertvollen japanischen und chinesischen Porzellan die Pracht des Berliner Barocks. Glanzvoll sind auch die Festsäle, der weisse Saal und die Goldene Galerie. Im ehemaligen Theater befindet sich heute das Museum für Vor- und Frühgeschichte, dessen berühmteste Ausstellungsstücke die Grabungsfunde von Heinrich Schliemann aus Troja sind. Der Schlosspark ist eine der idyllischsten Grünanlagen der Stadt. Im ehemaligen Teehaus erfährt man die Geschichte der Königlichen Porzellanmanufaktur und im Sommerhaus vermitteln die ausgestellten Möbel, Bilder und Skulpturen einen Eindruck vom Lebensstil des frühen 19. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten
April - Oktober, Dienstag bis Sonntag 10.00-18.00 Uhr (Winter bis 17.00 Uhr),

Eintritt
Erwachsene EUR 10,-

Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin
www.spsg.de

U-Bahn
Sophie-Charlotte-Platz


Einen kurzen Augenblick, gleich geht es weiter!