Das Auto reisefertig machen

» Checkliste downloaden und ausdrucken

Bei Autoreisen gilt es, zusätzlich zur normalen Reisevorbereitung auch das Auto reisefertig zu machen. Die umfasst nicht nur einen Routinecheck durch den Mechaniker Ihres Vertrauens, sondern auch die Überprüfung der Notfallausstattung im Wagen und das Abchecken aller relevanten Papiere. Diese Liste soll Ihnen helfen, alle Eventualitäten einzuplanen.

Vor dem Start überprüfen:

  • Autobatterie
  • Beleuchtung
  • Bremsflüssigkeit
  • Luftfilter
  • Motorölstand
  • Reifendruck (auch beim Ersatzreifen)
  • Reifenprofil
  • Scheibenwischer
  • Zündkerzen
  • Navigationsgerät (das Kartenmaterial aktualisieren!)

Weiters sollten Sie im Auto mit sich führen:

  • Abschleppseil
  • Ersatzschlüssel
  • Ersatzsicherungen, Zündkerzen
  • Parkscheibe
  • Reservereifen
  • Reservekanister
  • Schneeketten im Winter
  • Starthilfekabel
  • Strassenkarten für die geplante Route
  • Taschenlampe
  • Verbandskasten
  • Wagenheber
  • Warndreieck
  • Warnweste
  • Werkzeug

Weiters sollten Sie sich um diese Unterlagen kümmern:

  • Ausreichende Gültigkeit von Führerscheinen und Ausweisen aller Reisenden prüfen
  • Strassenkarten mit Höhenangaben, Stadtpläne, Sprachführer
  • Kopien der Ausweise und Reiseunterlagen
  • Bargeld, Kreditkarten (mehrere da nicht alle überall akzeptiert werden, Gültigkeitsdatum überprüfen), Bankomatkarte
  • Wichtige Telefonnummern: Kreditkartensperrung, Versicherungen etc.

Für den Urlaub im Ausland:

  • Benötigt man Pässe oder Visa (z. B. für die USA)? Rechtzeitig beantragen!
  • Kontaktinformationen der Heimatbotschaft
  • Reiseschecks, Devisen
  • Auslandskrankenschein besorgen oder Auslandskrankenversicherung abschliessen
  • Internationaler Führerschein und grüne Versicherungskarte bei Autoreisen
  • Internationaler Unfallbericht in mehreren Sprachen
  • Ganz wichtig: Welche Unterschiede gibt es in der Strassenverkehrsordnung? Welche Regelungen gibt es zu Autobahngebühren, Scheinwerferbenutzung am Tag, Alkohol am Steuer, Feuerlöscher, Warnwesten, Verbandkasten etc.?
  • Eine klassische Frage ist im Urlaub immer jede des Parkplatzes. Grundsätzlich sollte man nie Navigationsgerät, Wertgegenstände, Taschen oder Jacken sichtbar im Innenraum hinterlassen, um vor Einbrüchen geschützt zu sein. Ausserdem sollten Sie im besten Fall unsichere Parkplätze in vielfrequentierten Gegenden meiden und bewachte Parkplätze bevorzugen. Wenn man im Ausland sein Fahrzeug für ein paar Tage stehenlässt, weil man vielleicht eine Bootstour macht oder sich vor Ort besser mit anderen Verkehrsmittel fortbewegen kann,  kann dies aber schnell teuer werden. Ein Alternative wäre das Abstellen des Fahrzeugs gegen einen Fixbetrag etwa bei einem Bauern.

 

 

Einen kurzen Augenblick, gleich geht es weiter!