Was tun mit dem Mobiltelefon im Urlaub?

» Checkliste downloaden und ausdrucken

Mobiltelefone haben inzwischen weite Verbreitung gefunden – man bekommt sie schon für wenig Geld, ist ständig erreichbar und oft günstiger dran als mit einem Festnetzanschluss. Es scheint ganz selbstverständlich zu sein, darauf auch im Urlaub nicht verzichten zu wollen. Telefoniert oder surft man aber im Ausland ausgiebig mit seinem Mobiltelefon, kann bei der Rückkehr der Blick auf die Telefonrechnung böse enden. Ausserhalb des Abdeckungsbereichs Ihres Netzanbieters fallen grundsätzlich Roaminggebühren für Leistungen an, egal ob Sie jemanden anrufen, angerufen werden, surfen oder Ihr Smartphone automatisch Updates herunterlädt. So können Sie sich gegen ungewünschte Kosten aber relativ einfach absichern:

  • Informieren Sie sich über die Auslandstarife Ihres Netzwerkbetreibers! Der Netzbetreibermarkt hat sich in den letzten Jahren konsolidiert, viele nationale Betreiber sind inzwischen Partner oder Tochterfirmen von international tätigen Konzernen. Oft bekommen Sie auch im Ausland verbilligte Tarife für Telefonie und Datentransfers (eventuell müssen Sie dafür Ihr Mobiltelefon auf manuelle Netzwahl umstellen).
  • Falls Sie keinen günstigen Tarif haben: Kaufen Sie vor Ort eine Prepaid-Karte. So können Sie ganz einfach die Kosten begrenzen – ist das Guthaben verbraucht, fallen keine weiteren Kosten mehr an.
  • Wenn Sie ein Smartphone besitzen, können Sie gezielt einzelne Funktionen deaktivieren. Auf das teure Datenroaming können Sie so verzichten, während Sie telefonisch trotzdem erreichbar bleiben. Viele Hotels und Lokale bieten ausserdem auch die kostenlose Benutzung ihres Internetzugangs an, damit Sie E-Mails überprüfen oder surfen können. Oder Sie deaktivieren einfach alle Verbindungen und nutzen Ihr Smartphone nur als Kalender, Uhr oder MP3-Player.
  • Schalten Sie Ihr Mobiltelefon ganz aus: das ist natürlich die einfachste Möglichkeit. Dann sind Sie zwar nicht erreichbar, aber vielleicht ist gerade das ja förderlich für Ihre Erholung.
Einen kurzen Augenblick, gleich geht es weiter!